VÉOLIA-Stiftung unterstützt Energieprojekte

Wir sagen Danke!

Wir freuen uns, dass wir ausgewählt wurden! Die Sportvereine MTV Eintracht Celle und SC Wietzenbruch Fußball sowie die Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle erhalten Geld für Projekte die positive Auswirkungen auf das Klima haben. Energie einsparen, effizient nutzen und aus erneuerbaren Quellen erzeugen - ein Thema, das immer bedeutsamer wird. Die Veolia Stiftung unterstützt gemeinnützige Projekte, die die Energiewende mit wirkungsvollen Konzepten voranbringen, darunter drei im niedersächsischen Celle. Jetzt überreichte Sebastian Lösch, der zuständige Niederlassungsleiter von Veolia, den dritten und vorerst letzten Spendenscheck an regionale Akteure. Die Veolia Wasser Deutschland GmbH ist seit 2018 in Celle engagiert und kümmert sich im Auftrag der Stadtwerke Celle um die Trinkwasserversorgung der Kunden. "Mit unserer Stiftung haben wir die Möglichkeit, Initiativen vor Ort zu unterstützen", sagt Sebastian Lösch und freut sich, dass drei Projekte nun unterstützt werden können. Die Sportvereine MTV Eintracht Celle und SC Wietzenbruch erneuern die Anlagen zur Energieversorgung ihrer Sportanlagen und sparen damit nicht nur Kosten, sondern vermeiden auch klimaschädliche Emissionen. Die Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle, die erwachsene Menschen mit Behinderung begleitet, saniert ihre Gebäude und richtete eine Ladesäule für ihr E-Fahrzeug ein, die aus einer eigenen Photovoltaikanlage gespeist wird - mit positiven Auswirkungen für das Klima. "Das sind alles spannende Projekte, die sich mit nachhaltiger Erzeugung und Nutzung von Energie beschäftigen und ein wichtiger Hebel zur Gestaltung einer zukunftsorientierten, klimafreundlichen Gesellschaft sind. Es geht um den möglichst sparsamen Einsatz von Ressourcen und das Gestalten lokaler Energiekreisläufe", erläutert Sebastian Lösch den Ansatz. Zusammen mit den Stadtwerken hatte er deshalb gezielt die drei Vereine auf die Fördermöglichkeiten der Veolia Stiftung hingewiesen - mit Erfolg, denn bei der Ausschreibung der Veolia Stiftung konnten sich alle drei Projektträger erfolgreich durchsetzen. Das Projekt der Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle wurde mit 10.000 Euro gefördert, der MTV mit 9.500 Euro und der SC Wietzenbruch mit 12.000 Euro. Insgesamt wurden von der Veolia Stiftung fünf Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Soziales und Forschung mit insgesamt 71 500 Euro bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützt. Sebastian Lösch ist Projektpate für die drei Vereine aus Celle: “Wir verstehen uns nicht nur als reiner Dienstleister der Stadtwerke Celle, sondern möchten uns auch sozial und ökologisch in der Stadt engagieren. Wir verbessern kontinuierlich unseren eigenen Umwelt-Fußabdruck und freuen uns, dabei helfen zu können, wenn sich gemeinnützige Organisationen ebenfalls für den Klimaschutz einsetzen.